Prof. Dr. Wolfgang Höpken

(* 1952 Oldenburg)

Studium der Geschichte, Slavistik, Politischen Wissenschaften und Pädagogik an der Universität Hamburg. Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Hochschulassistent am Fachbereich Geschichtswissenschaften in der Abteilung Moderne Osteuropäische Geschichte der Universität Hamburg. Wissenschaftlicher Referent am Südost-Institut (München). Seit 1994 Professor für Ost- und Südosteuropäische Geschichte an der Universität Leipzig. 2000-2005 zugleich Direktor des Georg-Eckert-Instituts für Internationale Schulbuchforschung Braunschweig.