Prof. Dr. Ursula A. J. Becher

(*1934)

Studium an der Pädagogischen Akademie Aachen für das Lehramt an Volksschulen. 1966 Pädagogische Mitarbeiterin am Seminar für Didaktik der Geschichte an der Justus-Liebig-Universität Gießen. 1966-1973 Studium der Geschichte, Philosophie und Romanischen Literaturwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität Gießen. 1974 Promotion zum Gesellschaftsbegriff der deutschen Reichspublizistik im 18. Jahrhundert. Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl Neuere Geschichte III an der Ruhr-Universität Bochum. 1983 Habilitation zur Geschichte der französischen Geschichtswissenschaft im 19. Jahrhundert. Ab 1986 Professorin für Theorie und Didaktik der Geschichte an der Katholischen Universität Eichstätt. 1992-2000 Direktorin des Georg-Eckert-Instituts in Braunschweig.