Prof. Dr. Georg Eckert

(*1912 Berlin; † 1974)

Studium in Berlin. 1935 Promotion im Fach Völkerkunde. Ab 1946 Professur an der Kant-Hochschule in Braunschweig. Ab 1951 Begründer und Leiter des Internationalen Schulbuchinstituts in Braunschweig. Ab 1964 Präsident der Deutschen UNESCO-Kommission. Initiator einer Vielzahl von Schulbuchkommissionen- und gesprächen. Mitbegründer der Gemeinsamen Deutsch-Polnischen Schulbuchkommission.

Ausführlich: www.gei.de/das-institut/geschichte/georg-eckert.html