Dr. Rainer Riemenschneider

(*1942)

Promotion an der Universität Göttingen. 1970-1976 Deutschlehrer am Gymnasium Cours Blaise Pascal und Dozent für Deutschstudien an der Universität in Caen. 1976-2004 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Georg-Eckert-Institut. 1983-1987 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Historischen Institut in Paris. 1999 und 2001-2002 Gastprofessur an der Universität Paul Valéry in Montpellier. Mitglied der Projektgruppe „Deutsch-Französisches Geschichtsbuch.“