Fotos zur XXXVII. Fachkonferenz der Gemeinsamen Deutsch-Polnischen Schulbuchkommission in Zamość

Arbeitsgruppen beim Workshop. Deutsche und polnische Lehrkräfte diskutieren die Erstfassung eines Kapitels über die Widerstandsbewegung in Europa im Zweiten Weltkrieg.
Die Teilnehmer der Konferenz in Miasteczko bei „Szlak Kultur“ in Biłgoraj. Hier entsteht seit 2009 eine Siedlung, die an den traditionellen Holzbau der Region von Lublin anknüpft. Neben den Wohn- und Betriebsgebäuden wird eine Synagoge aus dem 17. Jahrhundert und das Haus des Isaac Bashewis Singer rekonstruiert.
Prof. Robert Traba liest auf dem Friedhof in Sochy Auszüge aus dem Buch „Mała Zagłada“ der polnischen Autorin Anna Janko. Dort wurden zivile Opfer beigesetzt, die 1943 von deutschen Soldaten bei einer Vergeltungsaktion wegen der vermeintlichen Hilfe für die polnischen Widerstandkämpfer ermordet worden waren.
Besuch der Gedenkstätte und des Museums in Belżec. Mitten durch das Massengrab der jüdischen Opfer des Vernichtungslagers führt eine Gasse, die bis zu einer Wand führt, auf der ein Zitat aus dem Buch Hiob und die Namen ermordeter Juden eingraviert wurden.
Das Geburtshaus von Rosa Luxemburg in Zamość.